MASALA in der Region

Lula Pena (Portugal)

Montag, 28. Mai – 20:00 Uhr – Schloss Landestrost, Neustadt a. Rbge.

Lula Penas Stimme ist tief bewegend, ihr Gitarrenstil eigen, ihr Ansatz sowohl hoch emotional als auch konzeptionell. Sie hat eine fast schamanenhafte Art, mit ihrer Gitarre zu verschmelzen. Wenn sie eines ihrer langen Stücke spielt, werden Holz, Saiten, Worte, der menschliche Körper, Atem und Stimme zu einem übernatürlichen Ganzen. Lulas Musik ist wie ein lebender Organismus. Sie segelt auf einem absonderlichen Ozean, umgeben von Grenzen, die sich Folk, Blues, Flamenco, Chanson, Phado (so buchstabiert sie selbst das Wort), Bossa Nova oder anders nennen. All diese Musikstile streift sie, lässt aber keinen so, wie er war. Live ist dies fesselnd, tief berührend und sehr inspirierend.