Natürlich dürfen im Jubiläumsjahr unsere langjährigen Partner in der Region nicht fehlen und so werden auch 2015 vier sehr gut eingeführte Veranstaltungsorte in der Region Hannover bespielt.

Am Samstag, dem 20.6.2015, wird es ein Konzert mit einer Band auf dem Gut Adolphshof in Hämelerwald/Lehrte geben, die vom BBC als „Quelle der Gypsymusik“ bezeichnet wurde: Parno Graszt aus Ungarn. Diese unglaublichen Originale der osteuropäischen Musikszene wollten wir schon viele Jahre beim Festival präsentieren. Die Musikfarbe hat sich an diesem Ort in vielen Jahren bestens bewährt und ist Garant für gute Stimmung und zahlreiches Publikum.

Der Hermannhof in Völksen besticht durch seine offene Bühne in einer Kulturlandschaft, war seit vielen Jahren immer wieder erfolgreicher Spielort für das MASALA Festival. Am Montag, dem 22.6.2015, wird dort mit dem Duo Gianluigi Trovesi & Gianni Coscia ein weiteres Highlight der Festivalgeschichte präsentiert.

Ins Schloss Landestrost in Neustadt am Rübenberge kommt Dienstag, den 23.6.2015 die finnische Akkordeonistin Johanna Juhola mit ihrem Quartett. Mit spielerischer Leichtigkeit interpretieren sie eine moderne musikalische Fusion aus Tango, Tradition und Elektronika.

Am 24.6.2014 schließlich wird in der St. Martinskirche in Bennigsen mit Savina Yannatou eine der vielseitigsten und stärksten Stimmen aus dem Mittelmeerraum zu hören sein. Die Griechin, die zweifelsohne zu den erfolgreichsten Sängerinnen ihres Landes gehört, wird vor dem Konzert im Gemeindesaal einen Workshop anbieten.

Eine spannende musikalische Weltreise durch die Region Hannover.