Das Festival

25. Mai bis 3. Juni 2018

Die Philosophie des MASALA Weltbeat Festivals ist seit 22 Jahren „Vielfalt“, genauso wie „masālā“, die feurige Gewürzmischung der indischen Küche. Dieser Mix steht auch in diesem Jahr symbolisch für das Programm des Weltmusik-Festivals in Hannover.

 

Traditionell präsentieren außergewöhnliche Musiker*innen unterschiedlicher Nationen auf der Bühne im Kulturzentrum Pavillon und in den vier Veranstaltungsorten der Region Hannover ihr musikalisches Talent und nehmen uns mit auf eine Reise in ihre Heimat. Die Besucher*innen erwartet sowohl Ska und Reggea, Cumbia und Hip-Hop als auch Fado und Mali-Blues, Latin-Indie-Pop und Electro-Swing. Musikalische Grenzen werden aufgebrochen, miteinander verwoben und neu definiert. Mittlerweile waren bereits über 300 Bands aus mehr als 80 unterschiedlichen Ländern zu Gast.

Le Cirque du Platzak/ Foto: Ilvy Maijen

Neben ruhigen, warmen Klängen und weltmusikalischen Erlebnissen wird das Publikum in diesem Jahr auch einige Konzerte besuchen können, die einen clownesken, bunten Charakter haben. Angelehnt an den „World Music Circus“ bieten sie köstliche Unterhaltung, aber auch tiefsinnige Momente zum Nachdenken. Außerdem gastiert ein internationales Zirkusensemble auf dem Weißekreuzplatz, welches ein skurril-freches und außergewöhnliches Zirkusspektakel für Jugendliche und Erwachsene bietet.

Abgerundet wird das MASALA Weltbeat Festival mit dem Weltmarkt, welcher in diesem Jahr erstmalig drei, anstatt zwei, Tage lang auf dem Weißekreuzplatz stattfindet. Auch in diesem Jahr verwandeln Farben, Gerüche, Musik und Leckereien den Platz in einen bunten Basar. Draußen und umsonst lädt der MASALA Weltmarkt ein, den Bands aus den UNESCO Cities of Music zu lauschen, internationale Tänze zu bestaunen und sich von einem ganz besonderen Jugendzirkus aus Kambodscha begeistern zu lassen.

Das 23. MASALA Weltbeat Festival geht 2018 neue, unkonventionelle, vielleicht überraschende Wege und freut sich auf zehn Tage voller Musik, Akrobatik, Tanz und Freude.

In diesem Jahr wird dem musikalischen Schwerpunkt des Festivals ein neuer, bisher unbekannter Geschmack beigemischt: Das MASALA Weltbeat Festival wird in diesem Jahr zum „World Music Circus“ und lädt ein, Weltmusik und Akrobatik in einer Symbiose neu zu erleben. Dieses Thema wurde aus einem bestimmten Grund gewählt: Das Festival präsentiert seit jeher internationale Musikgruppen, in denen Herkunft und Hautfarbe keine Rolle spielen. Ähnlich ist es in einem Zirkus. Mit Vertrauen und Fairness werden im Zirkus individuelle Eigenarten und Fähigkeiten im Team vereint. So auch in einem Musikensemble, bei dem sich alle aufeinander einstellen müssen, um gute Songs zu kreieren und Konzerte zu geben, die das Publikum begeistern.

Mama Afrika/ MASALA Weltmarkt
Natalia Doco beim MASALA Weltbeat Festival/ Foto: Paula Desch